Alles begann 1976, als mein Großvater den Betrieb kaufte, um sich seinen großen Traum von Tieren und vor allem Pferden zu erfüllen. Diese gab es allerdings 1976 noch nicht auf dem damaligen bestehenden „Bauernhof“.

Um den Traum von Pferden zu verwirklichen, ließ mein Großvater die alten Schweine- und Rinderställe zu Pferdeboxen umbauen. Zusätzlich wurde 1978 ein großer Stall mit 28 Boxen und anliegender Reithalle (20m x 40m) gebaut. Die meisten der vorhandenen Pferdeboxen waren mit Zuchtstuten und Nachwuchspferden belegt. Zu dieser Zeit gab es nur wenige Einsteller auf dem Gestüt.

Gezüchtet wurde mit ausgewählten, meist hochprämierten Stuten aus Hannover und Westfalen. Auch gekörte Hengste lebten auf dem Gestüt. Unter anderem einer der bekanntesten Vollbluthengste wie Black Sky xx und einer der hannoveranischen Topvererber, Leubus.

Seitdem hat sich bei uns viel verändert. Heute tragen wir zwar noch den Namen Gestüt, aber Zuchthengste findet man bei uns nicht mehr. Im Laufe der letzten 40 Jahre hat sich das Angebot auf unserer Anlage nach und nach erweitert und verändert.
Der Schwerpunkt – und das ist auch unsere Stärke – liegt heute auf der Pensionspferdehaltung.
Wir freuen uns über die Entwicklung der letzten 40 Jahre und sind gespannt, was die nächsten 40 Jahre für uns bereithalten.